Diagnostik 2019-08-05T19:59:23+00:00

Diagnostik in Passau und München

Global Diagnostics – Messung

Die biophysikalische Medizin arbeitet mit elektromagnetischen Wellen (= Schwingungen = Frequenzen) und mit Partikeln (= Quanten = Photonen), also mit beiden Erscheinungsformen von Energie. Werden die körpereigenen Frequenzstrukturen durch körperinterne oder körperexterne Quellen gestört, so tritt, wenn die körpereigene Regulation die Störungen nicht ausgleichen kann, Krankheit auf. Umgekehrt kann die Zufuhr „passender“ Wellen die Störungen beseitigen und Heilung bewirken.
Mit dem Global Diagnostics wurde ein einzigartiges physikalisches Mess-, Analyse- und Behandlungssystem geschaffen, das den bioenergetischen Status physiologischer und pathologischer Körperfunktionen und -strukturen messen, auswerten, bildgebend darstellen und auf der Basis der ausgewerteten Daten den Patienten sofort mit automatisch errechneten Programmen behandeln kann (= Vitalfeldtherapie).
Vor allem bei chronischen Krankheiten ist es in meiner Heilpraktiker Praxis bei der Diagnose eine unersetzbare Hilfe, weil es nicht nur einen Überblick über die körperlichen Zusammenhänge einer Krankheit verschafft, sondern auch Blockaden, Belastungen mit Toxinen (z.B. Schwermetallbelastungen, Viren, Parasiten), Mikronährstoffmängel, Unverträglichkeiten, Störfelder (z.B. Zahnherde), Immunstatus, vegetative Adaptionsfähigkeit, Zellzustand, Energiestatus und Regulationsfähigkeit des Körpers anzeigt.

Anamnese

Umfassendes persönliches Erstgespräch, welches auch vergangene Krankheiten, Erbbelastungen, konstitutionelle Anlagen, psychische Belastungen, Ernährungsgewohnheiten sowie Gifte in Heim und Beruf berücksichtigt.

Blutuntersuchung

z.B. bei Verdacht auf organische Erkrankungen, Nährstoffmängel, Abwehrschwäche/chronische Infekte, Allergien und Unverträglichkeiten

Stuhluntersuchung und Lebensmittelunverträglichkeitstests

z.B. bei chronischen Verdauungsproblemen wie Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Verdauungsschwäche, Nährstoffmangel, Darmpilzen, analem Juckreiz, Verdacht auf Glutenunverträglichkeit oder anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien.
Viele chronische Erkrankungen haben außerdem ihre Ursache im Darm, z.B. weil der Darm durchlässig geworden ist, die Funktion der Darmschleimhaut abgenommen hat oder die Zusammensetzung der Darmbakterien nicht mehr stimmt.
Des Weiteren führe ich eine spezielle Stuhldiagnostik für Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder bei Kaiserschnitt, Koliken, Allergien, Neurodermitis, Infektanfälligkeit, zur Allergieprophylaxe oder bei Flaschenmilchernährung durch.

Urinanalyse

vor allem bei Erkrankungen von Niere oder Harnwegen und bei Giften/Schwermetallen im Organismus

Hormonelle Untersuchungen

z.B. bei chronischer Müdigkeit, Depressionen, Burnout-Syndrom bzw. Stressanfälligkeit, Potenzstörungen, Wechseljahresbeschwerden, schmerzhafter Periode, Unfruchtbarkeit, Gewichtsproblemen, übermäßigem Schwitzen, Akne, Haarausfall oder vermehrter Behaarung, Schlafstörungen, ADHS, Fibromyalgie, Panikattacken, Schilddrüsenproblemen, Leistungsabfall.

Durchführung über spezielle Hormonspeichel- und Urintests. (Im  Blut sind Hormone an Proteine (z.B. Eiweissmoleküle) gebunden, im Speichel steht uns bis zu 98%  das  „freie, bioverfügbare“ Hormon zur Analyse bereit. Daher ist der Hormonspeicheltest gerade bei Sexualhormonen um ein Vielfaches genauer als eine Analyse aus dem Blut.)

Antlitzdiagnostik / Pathophysiognomik

Anhand von Falten, Schwellungen, Blässe, Rötungen und anderen Hautverfärbungen kann ich ganz konkrete Hinweise auf körperliche Beschwerden, innerliche Erkrankungen oder psychische Prozesse erlangen sowie schlüssige Verdachtsdiagnosen erstellen, die es dann weiter zu verifizieren gilt. Vorteil: Schulmedizinische Diagnosemethoden können nur bereits manifest gewordene Krankheiten nachweisen, während die Pathophysiognomik oder Antlitzdiagnostik durch vorausschauendes Erkennen Prävention ermöglicht.

Irisdiagnose

Ähnlich anderen äußeren Erscheinungsbildern innerer Erkrankungen, z.B. durch Hautreaktionen, Pigmenten etc., bilden sich auch im und am Auge durch genetisch angelegte Faktoren (Genotypus) bestimmte Konstitutionsmerkmale aus, die sich durch belastende Einflüsse von Umwelt und Umfeld entsprechend verändern (Phänotypus). Durch Veränderungen im Auge von Struktur und Farbe können so wichtige Zeichen und Hinweise auf den Zustand von Körper und Seele gewonnen werden.

Körperliche Untersuchung

Umfassende Untersuchung mit Inspektion, Palpation , Perkussion, Auskultation (= Abhören), Funktionsprüfungen, Neurologischer Status – abhängig von den Symptomen

Hypnose, LSC-Therapie, Psychologische Tests

bei psychosomatischen oder psychischen Erkrankungen, z.B. um an unbewusste Inhalte oder an verdrängte Kindheitserinnerungen zu gelangen

Klassische und psychologische Astrologie

Früher, als Astrologie noch stets zusammen mit Astronomie an den Universitäten gelehrt wurde, war es undenkbar, als Mediziner dieses hochrangige Diagnosemittel nicht zu beherrschen. Wie sagte schon Paracelsus: „Ein Arzt, der nichts von Astrologie versteht, ist eher ein Narr zu nennen denn ein Arzt“.
Ein Blick ins Geburtshoroskop macht die Lebensthemen und Spannungsfelder, mit denen sich der Geborene während seines Lebens auseinandersetzen muss, sichtbar. Durch die sogenannten „Transite“ lässt sich feststellen, in welcher Lebensphase er sich gerade befindet, und welche psychische Probleme und körperliche Krankheiten währenddessen auftreten können. Als Astrologin kann ich Hilfestellung geben, wie am besten mit dieser Lebensphase umgegangen werden soll und welche Heilpflanzen oder Medikamente unterstützend wirken.