Pflanzenöle selbstgemacht 2018-04-30T21:23:28+00:00

Pflanzenöle selbstgemacht

Hier entsteht eine Sammlung selbst hergestellter Pflanzenöle, die ständig erweitert, aktualisiert und ergänzt wird.

Angewandt werden die Pflanzenöle als Badeöl oder für Körpereinreibungen. Pflanzenöle sind besonders geeignet für Pflanzen, die ätherische Öle, Flavonoide oder Scharfstoffe enthalten. Als Öl eignet sich am besten Olivenöl; aber auch Sesam-, Distel-, Mandel- oder Sonnenblumenöl kann man verwenden.

Die zerkleinerten Pflanzenteile werden in ein Schraubglas gegeben und mit Öl übergossen. Dann werden sie für ca. 4 bis 6 Wochen an einen sonnigen Platz gestellt (die beste Zeit zur Herstellung von Pflanzenölen ist deshalb der Sommer). Ab und zu sollte währenddessen das Glas geöffnet und das Kondenswasser abgetupft werden. Anschließend wird das Pflanzenöl durch ein Küchentuch abfiltriert und das Küchentuch ausgepresst. Dann in Braungläser abfüllen.

Johanniskrautöl

Das Johanniskrautöl ist eines der besten und wirksamsten Hausmittel gegen Verbrennungen, Verbrühungen, Fettspritzer, bei Wunden, Schürfungen und Insektenstichen. In der Heilkunde ist es besonders berühmt.

Johanniskrautblüten
1 Glas mit Olivenöl (oder Rapsöl)

Offene und halboffene Blüten des Johanniskrauts werden zerquetscht und in ein Glas Olivenöl oder Rapsöl eingelegt. Das Ganze wird 8 bis 10 Tage der Sonnenbestrahlung ausgesetzt. Anschließend das Öl in Flaschen abseihen.

Majoranöl

Majoranöl hilft bei Krampfadern: Man bestreicht die Krampfadern damit und gibt einen Verband drüber. Des Weiteren kann das Öl für Einreibungen bei Gicht, Rheumatismus, sehr steifen Gelenken nach längerer Krankheit oder nach anstrengenden Fußmärschen, bei Drüsenverhärtung und bei Brustknoten verwendet werden.

Majoranpflanzen, frisch
Olivenöl

Die frische blühende Pflanze wird fein zerkleinert und in Olivenöl angesetzt. Der Ansatz muss 2 bis 3 Wochen an die direkte Sonne gestellt werden. Dann abfiltern und in eine Glasflasche umschütten.

Schlaföl zur Einreibung

Bilsenkrautblätteröl, 40ml
Johanniskrautöl, 20ml
Mandelöl, 40ml
äth. Lavendelöl, 4ml
äth. Muskatöl, 1ml

Miteinander vermischen und kräftig schütteln. Am besten abends nach einem warmem Bad den ganzen Körper damit einreiben (bei sensiblen Personen nur Schläfen und Ellbeugen). Nicht bei Kindern oder Schwangeren verwenden!